Gesellschaft und Politik

Senioren Netzwerke

Senioren Netzwerke

Vielen Senioren fehlt es in der heutigen Zeit an sozialen Kontakten. Die Familie und die Kinder und Enkel leben oft hunderte Kilometer entfernt, mit dem Ruhestand schlafen auch die meisten Kontakte zu Arbeitskollegen ein, viele alte Freunde sterben. Die Folge ist, dass viele Senioren im Alter einsam sind. Diesem Zustand sollen Senioren Netzwerke entgegenwirken.

Wenn die Mobilität im Alter eingeschränkt ist, dann gewinnt die nähere und nächste Umgebung, also das Stadtviertel oder der Stadtteil für Senioren immer mehr Bedeutung. Viele Senioren verbringen ihre Zeit fast ausschließlich in diesem, ihnen bekannten Umfeld. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Freizeit- und Bildungsangebote, Hilfeleistungen, Dienstleistungen und Unterstützungsangebote für Senioren in der näheren Umgebung vorhanden und auch entsprechend seniorengerecht gestaltet sind. Vor allem aber auch die sozialen Kontakte und Beziehungen sollten in dieser näheren Umgebung vorhanden und gepflegt werden.

Gerade aber jüngeren und noch mobilen und agilen Senioren ist das Angebot der traditionellen Senioreneinrichtungen zu wenig ansprechend und zu "altbacken". Statt Kaffeekränzchen möchten sie sich lieber selbst engagieren und mit anpacken. Deshalb schließen sich in vielen Städten immer mehr Senioren zu Senioren Netzwerken zusammen.

In Senioren Netzwerken schließen sich Senioren zusammen, die sich gerne in ihrem nächsten Umfeld, also ihrem Stadtteil oder ihrem Viertel, sozial engagieren möchten und das eigene Wohnumfeld für sich und andere ältere Menschen attraktiver gestalten möchten. Nach dem Motto "Einer für alle und alle für einen" schließen sich in Senioren Netzwerken Menschen zusammen, um sich gegenseitig zu helfen und um ihr direktes Wohnumfeld für Senioren attraktiver zu gestalten.

In diesen Senioren Netzwerken hilft man sich gegenseitig, um gewissen Situationen und Hürden des Alltags leichter zu bewältigen. Kleinere und größere handwerkliche Aufgaben werden von Mitgliedern ebenso erledigt wie der tägliche Einkauf oder die Begleitung zum Arztbesuch oder zum Gang auf ein Amt oder eine Behörde. Auch zahlreiche Freizeitaktivitäten, Reisen u.a. werden in den Senioren Netzwerken organisiert und durchgeführt.

Senioren Netzwerke können älteren Menschen also dabei helfen, sich sozial zu engagieren, neue soziale Kontakte zu knüpfen, die Freizeit sinnvoll zu gestalten, andere zu unterstützen, das direkt Umfeld zu verändern und altersgerechter zu gestalten. Senioren Netzwerke fördern außerdem das soziale Engagement,den Austausch unter verschiedenen Generationen, das nachbarschaftliche Miteinander und den Austausch von Ideen und Gedanken.

Träger und Initiatoren von Senioren Netzwerken sind häufig Kirchen und soziale Einrichtungen, verschiedenen Verbände, Vereine, Bildungseinrichtungen und Initiativen. Auch das Deutsche Rote Kreuz hat bereits in mehreren Städten und Stadtteilen Senioren Netzwerke ins Leben gerufen.


   
   

Empfehlungen  

   
© Senioren-50Plus.info

Validate http://www.senioren-50plus.info